SV Brukteria Rorup 1921 e.V.

05. August 2022 - Vereinskollektion

Ab sofort könnt ihr euch unsere offizielle Vereinskollektionn, die wir in Zusammenarbeit mit dem Sportartikelhersteller Erima über Sport Brocks in Lette beziehen, online anschauen. Alle Infos dazu findet ihr hier.

07. März 2022 - Hygienekonzept

Für alle Sportler und Zuschauer gilt ab sofort 3G. Außerdem gibt es ein neues Hygienekonzept.
Kinder bis 17 sind von dieser Regel ausgenommen, sie sind Geimpften gleichgestellt.
Die Nachweise dazu sind für Kontrollen mitzuführen.
Bei Spielen wird, wie bisher auch, eine Zugangskontrollle durchgeführt. Wer keine Nachweise dabei hat, darf nicht aufs Gelände.
Beim Betreten der Sanitärräume und der Gaststätte ist eine Maske zu tragen.
Auch das Clubheim ist wieder geöffnet, auch hier gilt 3G. Abseits der Sitzplätze muss eine Maske aufgesetzt werden.

13. Januar 2022 - Hygienekonzept

Mit der neuen Corona Schutzverordnung kommen auch bei wieder uns neue Regeln.
Für alle Sportler, Trainer und Zuschauer ab 16 gelten ab sofort nur noch 2G, im Innenbereich 2G+.
Die Nachweise dazu sind für Kontrollen mitzuführen.
Bei Spielen wird, wie bisher auch, eine Zugangskontrollle durchgeführt. Wer keine Nachweise dabei hat, darf nicht aufs Gelände.
Geboosterte Personen erfüllen 2G+, ebenso Personen mit Impfungen und einer Coronainfektion, dieser Status gilt allerdings nur für 3 Monate nach Infektion.
Kinder vor Schulbeginn und Schüler bis 15 sind von der Regel ausgenommen, da regelmäßig an den Schulen getestet wird.
Genesene sind nach 6 Monaten ungeimpften Personen gleichgestellt, wenn sie sich nicht boostern lassen.
Wir wissen, dass das eine Herausforderung ist. Aber nur so können wir überhaupt ein Sportangebot aufrecht erhalten.

Das Clubheim ist zunächst bis Ende Januar geschlossen.

Näheres entnehmt ihr bitte unserem Hygienekonzept.

12. Januar 2022 - Seniorenfußball

Brukteria Rorup ist in die Planungen eines Kunstrasenplatzes eingestiegen

Vor knapp zwei Jahren hatten die Roruper bereits ihren Naturrasen erneut. Der Rasenpatz wurde hierbei komplett begradigt und neu eingesät. Außerdem wurde das gesamte Barriere System mit den dazugehörigen Trainer- und Spielerkabinen ausgetauscht.
Ende letzten Jahres haben nun die Planungen für die Umwandlung des vorhandenen Ascheplatzes in ein modernes Kunstrasenspielfeld begonnen. Ein Bodengutachten, welches Aufschlüsse über den Unterbau und die Wiederverwendbarkeit des vorhandenen Baumaterials gibt, wurde bereits durch eine Fachfirma erstellt. Außerdem haben erste informative Gespräche mit Vertretern anderer Dülmener Sportvereine stattgefunden. „Im Januar sollen nun Angebote von Fachfirmen eingeholt werden und die Gespräche mit der Stadt Dülmen und der Sportförderung weiter intensiviert werden“, so Matthias Voßkühler.
Das insgesamt neunköpfige Projektteam wird das Gesamtkonzept bis zum Ende des ersten Quartals 2022 erstellen und zunächst dem geschäftsführenden Vorstand von Brukteria Rorup vorstellen. Bis Ende Mai sollen dann die entsprechenden Anträge bei der Sportförderung für die Bezuschussung der Modernisierungsmaßnahme gestellt werden. In der zweiten Jahreshälfte wird das Projekt dem Gesamtverein und interessierten Rorupern vorgestellt.
Ohne externe finanzielle Unterstützung ist ein solches Projekt für Brukteria nicht finanzierbar, mit einzelnen gezielten Maßnahmen sollen Geldspenden für den Kunstrasen akquiriert werden. Ziel ist es, allen Jugend- und Seniorenspielern eine bessere Spielfläche zu bieten und die Attraktivität des Sportangebots nachhaltig zu verbessern. „Ein genaues Datum wann mit den Baumaßnahmen begonnen werden kann, lässt sich natürlich nicht so einfach definieren. Sobald wir das notwendige Eigenkapital aufbringen können und die Anträge der Sportförderung positiv beschieden wurden. Ein wünschenswertes Ziel für die Umsetzung der Maßnahme wäre 2024“, sind sich Kirsten Hülsenbeck und Voßkühler einig.

24. November 2021 - Hygienekonzept

Mit der neuen Corona Schutzverordnung kommen auch bei uns neue Regeln.
Für alle Sportler, Trainer und Zuschauer ab 16 gelten ab sofort nur noch 2G, der Nachweis dazu ist für Kontrollen mitzuführen.
Schüler bis 15 sind von der Regel ausgenommen, da regelmäßig an den Schulen getestet wird.
Auch im Clubheim sind nur noch Gäste zugelassen, die den 2G Status haben. Auch hier muss der Nachweis vorgezeigt werden.
Genesene sind nach 6 Monaten ungeimpften Personen gleichgestellt, wenn sie sich nicht boostern lassen.
Wir wissen, dass das eine Herausforderung ist. Aber nur so können wir überhaupt ein Sportangebot aufrecht erhalten.

Näheres entnehmt ihr bitte den Hygienekonzept.

Vielen Dank und bleibt gesund,
Kirsten Hülsenbeck für den Vorstand

Ältere Beiträge? Findest du hier.